Ohrenrausch

Let´s get loud: Music & More

Kerniger Abend: Parkway Drive und mehr November 30, 2012

Filed under: Lebendig & Tretend — ohrenrausch @ 3:06 pm
Tags: , , , , ,

Ach, so ein ganzes Konzert mit Krachtüten ohne Ende mitten im an sich beschaulichen Wiesbaden. Zum Auftakt Structures aus Kanada. Rhythmus- und Tempuswechsel jagen einander übers Parkett, wohltuend aus der üblichen Metallkern-Masse herausragend. Nennt sich progressive und live viel ungeschliffener als auf Scheibe, und das ist gut so. Völlig sinnlos: der Aufforderung des Sängers zum Klatschen zu folgen. Denn kaum hat man die Hände oben, bäumen sich die niedlichen 3/4-Takte zu 4/4, 5/4 oder was auch immer auf. Drum lieber wippen.

Geradezu mainstreamig nehmen sich dagegen A World Alive aus. Mir etwas zu harmlos, sehr putzig anzuschauen, wenn man Shirts mit bis zur Taille aufgeschnittenen Ärmeln mag, eben sehr posernd; ist eher etwas für MC-Teenies. Dann mein Sahnehäubchen des Abends: Emmure aus Connecticut. Wunderschöner, sehr dynamischer Krach für Füße, Herz und Ohren. Druckvoll, wie die Metal-Musik-Kritiker gerne schreiben. Ein Tob-Level, das die australischen Headliner Parkway Drive nicht ganz erreichten. Dennoch natürlich sehr gut. Aber am besten lassen wir Sound sprechen oder vielmehr kreischen …

Zum Vergleich: